Ökoinnovation

Wir haben
Ideen.

Unser fundiertes Wissen, unsere Erfahrung und das Erkennen von Problemen und Notwendigkeiten ist unsere Basis für die Entwicklung von innovativen, zukunftsorientierten, neuen Projekten und Standards für die Praxis. Wir verfügen über ein großes Netzwerk, arbeiten in unseren Projekten mit den Behörden zusammen und stehen im Austausch mit unseren internationalen Partnern.

Wir bieten Ihnen:

  • Naturschutzstrategien
  • Richtlinien als Fachstandard
  • Leitfäden als Fachstandard
  • Mitarbeit an/Leitung von RVS-Ausschüssen (Richtlinien und Vorschriften für das Straßenwesen)
  • Projektentwicklung und -design

Wir verfügen über jahrzehntelange Erfahrung in unseren Fachgebieten und bilden uns laufend auf nationalen und internationalen Seminaren, Tagungen und Workshops weiter. Unsere Arbeit basiert daher stets auf dem neuesten Stand der Wissenschaft und Technik.

Ökoinnovation

Der Pflichtwasser-­
Leitfaden

Grundlagen für die ökologische Planung an Fließgewässern mit einem Mittelwasserabfluss kleiner 20 m³/s.

Der Pflichtwasserleitfaden wurde im Auftrag des Landes Steiermark erstellt und soll eine Brücke zwischen Naturschutz, Wasserrecht, Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit bauen. Der Leitfaden beschreibt aufbauend auf Grundlagen für die ökologische Planung den Weg zu einer möglichen naturschutzrechtlichen Bewilligung. Hauptinhalte des Leitfadens sind die Bewertung des Ist-Zustandes der biotischen und abiotischen Fachbereiche, die Definition grundsätzlicher Planungsziele der Wasserkraftanlage und die Auswirkungsanalyse unter Berücksichtigung des Gebiets- und Artenschutzes.

Das Herzstück stellt eine auf ökologischen Kriterien aufbauende Definition des Pflichtwassers dar.

Der Pflichtwasserleitfaden wird sowohl bei Neubewilligungen als auch bei Abänderungen bestehender, bewilligter Anlagen angewendet.

Konsenswerber, Planer und Behördenvertreter sollen gleichermaßen profitieren.

Entdecken Sie den Pflichtwasserleitfaden unter Downloads.

Ökoinnovation

Erfolgskontrolle von
Naturschutz-
Maßnahmen

Aus den meisten naturschutzrechtlichen, forstrechtlichen und wasserrechtlichen Genehmigungsverfahren für bewilligungspflichtige Vorhaben resultieren Maßnahmen, um die Eingriffswirkung auf das jeweilige Schutzgut zu mildern, auszugleichen oder zu kompensieren.

Studien belegen, dass Naturschutzmaßnahmen ihr geplantes Wirkungsziel oftmals nicht oder nur teilweise erreichen. Da viele Naturschutzmaßnahmen für ihre Entwicklung und zur Entfaltung des Wirkungszieles zudem einen langen Zeitraum bedürfen, ist es sinnvoll, diese auch nach der ersten Herstellung im Auge zu behalten. Hierzu bedarf es eines formal-methodischen Rahmens im Sinne eines Regelwerkes.

Vorliegender Handlungsleitfaden ermöglicht standardisierte / nachvollziehbare Erfolgskontrollen für verschiedenste Naturschutzmaßnahmen. Er soll den zuständigen Behörden einen methodischen Rahmen zur Erfolgskontrolle liefern, jedoch kann seine Anwendung auch den Konsensinhabern Rechtssicherheit geben.

Entdecken Sie den Handlungsleitfaden unter Downloads.